KOvisionen. Was wir zeigen möchten
 
 
 
ERSTE REIHE
 

Wenn zwei leidenschaftliche Schwarzweiß-Fotografen überraschend „Buntes“ präsentieren, wenn sie statt Menschen und Momenten die unterschiedlichen Facetten ihrer Stadt Koblenz beleuchten, dann stellen sich Fragen: Ausrutscher oder Richtungswechsel? Weder noch. Gabi Novak-Oster und Detlef Oster zeigen keine „normalen“ Stadtansichten. Sie fotografieren und malen zugleich. Sie spielen, träumen, experimentieren. Sie (ver)wandeln Realitäten zu Visionen. „KOvisionen“. Mit sich ständig verändernden Stimmungen, Farben und Formen.

Es beginnt mit Hotelschiffen am Moselufer. Etwas anders in Szene gesetzt, entwickeln sie gemeinsam mit der Altstadt eine interessante Eigendynamik. Die ersten Betrachter der Fotografien wählen Worte wie „toskanisch", „verrückt" – oder einfach nur „atemberaubend schön". Vergleiche mit Hundertwasser scheinen ein wenig vermessen, aber nicht ganz unzutreffend.

Warum nicht vom Zuhause in die Stadt und auf ihre Eigenheiten gucken? So entstehen Panoramen – oft mit mehreren
Aufnahmen –, Detailfotos und Langzeitbelichtungen. Sie werden „verwandelt" oder (nur) in ihrer Aussagekraft verstärkt – mal mehr, mal weniger.

Der Weg zum Ergebnis ist aufwändig. Da wird am Computer nicht nur gestreckt oder gedehnt, sondern viele einzelne Partien werden separat „behandelt". Dabei entwickeln sich neue Perspektiven, neue Horizonte, neue Inhalte. Visionen. Oft komprimieren die Arbeiten das Ursprüngliche, verwandeln Häuser und Stadtlandschaften in scheinbar morbide Räume. Viele Motive wirken zerrissen und bewusst unvollständig wieder zusammengesetzt.

Eine perfekte Welt kann so tatsächlich zerbrechlich wirken.Meist sind viele Arbeitsschritte notwendig, und nicht immer führen sie zum gewünschten Erfolg. Dennoch: Gemalte Fotos – es geht manchmal doch. Foto-Grafie und Foto-Grafik. Foto-Kunst.

Gabi Novak-Oster und Detlef Oster verändern Koblenz, ein wenig zumindest, mit ihrer Sichtweise, mit bearbeiteten und gemalten Fotos. Verzerrungen und Überzeichnungen der an sich schönen Realität gelingen – glücklicherweise – nur bei wenigen Motiven.

Diese „anderen Bilder ihrer Stadt" möchten sie zeigen. Ihre „KO-visionen" – das sind inzwischen mehr als 90 Arbeiten hier im Internet. Etwa 60 sind unsere - und vielleicht auch Ihre - Favoriten. Umwerfend sind sie erst als edle Kunstdrucke oder großformatige Originale auf Leinwand und hinter Glas.

 

 

  KOvisionen
  Fotografen
 Galerie
 Formate
 Beispiele
 Impressum
  Ausstellungen
 Bildband
 Presse
 Technik